Demeter

Unsere Geschichte

der in den 70er Jahren als biodynamischer Ziegenhof gestartete Betrieb ist herangewachsen zu einem führenden Lieferanten von biodynamischen und biologischen Eiern und Produkten, die höchsten Qualitätsnormen und Zertifizierungen entsprechen.

1978

Wim Vredevoogt kauft den Bauernhof „De Grote Kamp“ in Drempt und legt damit die Basis für einen biodynamischen Bauernhof. Wim fängt hier als Halter biodynamischer Milchziegen an

1983

Wim Vredevoogt heiratet Bep Jansen, und da Bep ihr Scherflein zum Familieneinkommen beitragen will, fängt sie mit der Haltung von fünfzig Hühnern an, deren Eier sie in der Umgebung verkauft. Die Nachfrage wächst schnell, so dass sie bald auf 300 Hühner vergrößert.

1988

Die Nachfrage nach Eiern wächst weiterhin, weshalb man beschließt, die Ziegenhaltung zu beenden und den Ziegenstall zu einem Hühnerstall um zu bauen. Der Boden, der frei geworden ist, wird dazu benutzt, die Hühner frei scharren zu lassen und Getreide für die Hühner an zu bauen.

1994

Da die Nachfrage steigt, wird eine Zusammenarbeit mit anderen biodynamischen Betrieben eingegangen, wodurch die Hühner an mehreren Stellen in den Niederlanden gehalten werden. Dabei entsteht auch die Marke „Groengilde“, die sich nach wie vor in Bioläden findet. Außerdem wird in eine automatische Verpackungsmaschine investiert.

2000

Um Lieferengpässe zu vermeiden werden neben den biodynamischen Eiern auch biologische Eier in das Angebot aufgenommen

2004

Die Nachfrage nach biodynamischen Eiern wächst stetig, die Familie Slingenbergh fängt auf ihrem Hof „Het Willink“ ebenfalls mit der Haltung von biodynamischen Hühnern an; ein Jahr später beteiligt sich auch die Familie Kanninga auf dem „Boerveenshof“.

2010

Auch im Ausland zeigt man Interesse an unseren biodynamischen Eiern. Damit alles reibungslos verläuft starten Wim und Bep eine Zusammenarbeit mit der Familie Verbeek in Uden. Die Familie Verbeek betreibt dort seit Generationen eine Packstelle und durch diese Zusammenarbeit erhält de Grote Kamp nun auch eine Logistiksparte.

2015

De Grote Kamp B.V. wird gegründet und die Gesellschaft übersiedelt nach Uden, wo die Familie Verbeek die Arbeiten unter den aufmerksamen Augen von Wim und Bep durchführt.

2016

Die Nachfrage nach biodynamischen Eiern wächst weiterhin – die Familie Rombouts steigt vom biologischen auf einen biodynamischen Betrieb um.

2018

Die Familie de Bruin steigt auf biodynamischen Betrieb um..

2019

Die Familie Sybenga steigt auf biodynamischen Betrieb um. Dieser Betrieb gewinnt außerdem die niederländische Wahl „Betrieb mit dem schönsten Auslauf“.

Die Familie Verbeek beschließt, die anderen Sparten des Familienbetriebs zu verkaufen und sich ab nun ausschließlich mit De Grote Kamp zu beschäftigen. Dadurch kann man sich zu 100% auf biodynamische und biologische Eier und verwandte Produkte fokussieren.

2021

De Grote Kamp ist es gemeinsam mit ihren Kunden gelungen, eine gute Lösung für das weltweite Problem der Bruderhähnchen zu finden. Stolz dürfen wir behaupten, dass bei de Grote Kamp ab jetzt jedes Bruderhähnchen ein würdiges Leben erhält und dass das Fleisch in Zusammenarbeit mit den Bioläden als 100%-ig biologisches Fleisch verkauft wird. Damit wird der Umfang vom Kreislauf wieder um einen weiteren Schritt vergrößert.

De Grote Kamp

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bl-Ei-ben? Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram

Facebook Instagram